Behandlung & Beratung

Der Tätigkeitsbereich von Klinischen– und GesundheitspsychologInnen umfasst die eigenverantwortliche Untersuchung, Beratung und Behandlung von einzelnen Menschen, Paaren, Familien und Gruppen unter Anwendung wissenschaftlicher psychologischer Erkenntnisse und Methoden. Die Ausübung des klinisch-psychologischen Berufes umfasst:

  • die klinisch-psychologische Diagnostik
  • die klinisch-psychologische Behandlung sowie
  • die klinisch-psychologische Beratung

Ausgangspunkt jeder Behandlung ist eine ausführliche psychologische Diagnostik, wobei neben der Diagnostik auch das Bedingungsgefüge (Faktoren zur Entstehung und Aufrechterhaltung) der Störung erfasst werden soll. Dabei wird mit wissenschaftlichen Methoden die Persönlichkeitsstruktur, die psychische Befindlichkeit sowie Art und Ausmaß der psychischen Beeinträchtigung und Leistungsfähigkeit bzw. deren Einschränkung untersucht.

Die klinisch psychologische Behandlung umfasst präventive (vorbeugende) und rehabilitative (wiederherstellende) Maßnahmen. Dazu zählen theoriegeleitete, methodenübergreifende Interventionen und Maßnahmen wie z.B. Kriseninterventionen, psychoedukative Maßnahmen und psychologische Therapien. Psychologische Beratung ist im wesentlichen eine lösungssuchende, klärende und unterstützende Interventionsform, die sich vorwiegend sprachlicher Ausdrucksmittel (Interaktion und Kooperation) bedient; im Zentrum steht also das psychologische Gespräch.